Skandale in Deutschland nach 1945 – Ausstellung

 

Haus der Geschichte – Bonn

Wechselausstellung
Skandale in Deutschland nach 1945
bis 24. März 2008

 

„Skandale in Deutschland nach 1945“ stellt zwanzig ausgewählte Fälle in ihrem jeweiligen politischen und gesellschaftlichen Kontext vor. Die neue Wechselausstellung gibt exemplarisch Aufschluss über Wandlungsprozesse der politischen Kultur in der Bundesrepublik Deutschland. Sie beleuchtet das gesellschaftliche Wertesystem, die Reaktionsweisen der Öffentlichkeit und die Rolle der Medien. Die Ausstellung dokumentiert so einen öffentlichkeitswirksamen Aspekt deutscher Geschichte.

 

1. 2. 3.

4.

1. Das Mädchen Rosemarie
Nadja Tiller spielt die Frankfurter Prostituierte Rosemarie Nitribitt, Filmplakat von 1958.

2. Bundesliga-Skandal
Spiegel-Titel zum bislang schwärzesten Kapitel des deutschen Profifußballs: 1971 lieferte Horst-Gregorio Canellas, Präsident von Kickers Offenbach, Beweise dafür, dass in der Bundesliga Spiele gegen Geld verschoben wurden.

3. “Neue Heimat”
Der gewerkschaftseigene Baukonzern “Neue Heimat” machte 1982 Schlagzeilen durch Filz, Misswirtschaft und Milliardenverluste.
Plakat: © Hubert Grosser

4. Der Fall “Contergan” machte schlagartig die unzureichende Kontrolle bei der Zulassung von Medikamenten bewusst.

 

Links

 

 

Espaces Arts & Objets Swiss Art Gallery

del.icio.us:submission deadline submission deadline Bookmark Post Party  at YahooMyWeb

Advertisements

~ by Stampfli & Turci on January 14, 2008.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: